header17072019

In diesen Krisenzeiten sind wir mehr denn je auf die innere Weisheit angewiesen. Sie ist wie ein Kompass, um schwierige Zeiten und unüberschaubare Situationen zu bestehen. 

Ein Text aus dem Buch der Weisheit beschreibt eine wunderbare Verheißung für die kommenden großen Zeiten - für Advent, Weihnacht und den Jahreswechsel:

Denen, die nach Weisheit verlangen,
kommt sie zuvor und gibt sich zu erkennen.
Wer sie am frühen Morgen sucht,
braucht keine Mühe,
er findet sie vor seiner Türe sitzen.
Ihr sicherster Anfang ist Verlangen nach Bildung.
Sorge um Bildung aber ist Liebe zur Weisheit.

Weisheit 6,13ff

Auch in unserem neuen Rundbrief vom November 2020 haben wir uns Gedanken zu Pandemie und Vorsorge gemacht. Denn am ISW und in unserer Gemeinschaft Hauskirche fiat verbum e.V. möchten in dieser Zeit uns und andere nicht nur vor Covid19 schützen, sondern gleichzeitig unseren Lebensstil und unsere Bildungsarbeit darauf ausrichten. Lesen Sie hier, welche Gedanken uns dabei bewegen und welchen "geistigen Impfstoff" wir der Pandemie der Herzen schon jetzt entgegensetzen können.

Ihre Ruth Seubert und Lehrhaus-Team

­